Über uns

Der 1901 ins Leben gerufene Hunsrücker Geschichtsverein macht es sich zur Aufgabe, durch die Sammlung und Erforschung schriftlicher, dinglicher und mündlicher Überlieferung und Quellen, die Heimatgeschichte und Kultur zu untersuchen, zu analysieren und der Öffentlichkeit bekannt zu machen, um damit regionales Geschichtsbewusstsein und Kenntnisse zu fördern. Der Verein hat rund 480 Mitglieder, hinzu kommen Gemeinden, Institute und Bibliotheken.

Der Verein lebt vom Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgebieten und Forschern, die sich mit unterschiedlichen Fragestellungen der regionalen und lokalen Geschichte befassen.

Neben der Herausgabe der Zeitschrift „Hunsrücker Heimatblätter“ (erscheint seit 1961) bietet der Verein Vortragsveranstaltungen und Exkursionen an. Es existiert eine Schriftenreihe des Vereins, welche 40 Nummern umfasst und der Bekanntmachung einzelner Publikationen dient. Zum Teil vergriffene Ausgaben der Schriftenreihe sind digitalisiert, ältere und vergriffene Jahrgänge der Heimatblätter werden demnächst digital eingestellt.

Für einen aktuellen Jahresbeitrag von 15,- Euro für Einzelmitglieder erhalten diese die Zeitschrift und damit verbunden alle aktuellen Informationen zum Vereinsleben.