Willkommen!

Herzlich willkommen
auf den Internetseiten des Hunsrücker Geschichtsvereins e.V.

Wir freuen uns über Ihr Interesse – schön, dass Sie da sind!
Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Projekte vor und erläutern unsere Arbeit.

Wenn Sie diese Arbeit unterstützen möchten, aktiv oder passiv am Vereinsleben teilhaben wollen, dann werden Sie Mitglied – wir freuen uns auf Sie! Laden Sie sich hier die Beitrittserklärung herunter, unterschreiben Sie und senden diese dann an die Geschäftsstelle. Alternativ geben Sie die unterschriebene Erklärung bei einem Vorstandsmitglied ab oder im Hunsrück-Museum im Simmerner Schloss.


  Beitrittserklärung [»]

Der Hunsrücker Geschichtsverein lädt ein:
Buchvorstellung auf der Burg Dill

Am Sonntag, 16. Juni 2024, wird auf der Burg Dill die Sicherungsbaumaßnahme am Aufgang zur Burg Dill der Öfenntlichkeit präsentiert. Zudem wird in Verbindung mit dem Hunsrücker Geschichtsverein e.V. die neue Publikation von Peter Brommer von bisher unbekannten Quellen zum Amt Dill vorgestellt.

Der Titel lautet: Peter Brommer: „Die Unterthanen dieses Amtes nähren sich übrigens ganz wohl“. Edition von unbekannten Geschichtsquellen zum gemeinschaftlich badischen und pfalz-zweibrückischen, ab 1776 nur noch badischen Amt Dill auf dem Hunsrück in der Hintergrafschaft Sponheim von 1540 bis 1790. Hrsg. vom Hunsrücker Geschichtsverein. Simmern 2024.

Die Details zum Programm entnehmen Sie bitte der lokalen Pressse und den Amtsblättern. Voraussichtliche Uhrzeit der Buchvorstellung ist 14:30 Uhr. Ortsgemeinde und Burgfreunde Dill sorgen für die Bewirtung.

55 historische Persönlichkeiten
Außergewöhnliche Biografien und bewegende Schicksale

Das vom Hunsrücker Geschichtsverein herausgegebene und von dessen Vorstandsmitglied Dr. Achim R. Baumgarten bearbeitete Buch wird vom Sutton-Verlag betreut, hat 128 Seiten zahlreiche Abbildungen und kostet 22,99 Euro.

Alle 55 Kurzbiografien oder Biogramme entstammen der Reihe „Hunsrücker Biographie“, die seit 2003 in Form von Sammelblättern jedem Heft der „Hunsrücker Heimatblätter“ beigefügt sind. Sie stellt Persönlichkeiten vor, die durch ihre Geburt oder ihr maßgebliches Wirken mit dem Hunsrück in Verbindung stehen, und ermöglicht so einen biografischen Einstieg in die Hunsrücker Geschichte.

Aus den bisher erschienenen rund 400 Kurzbiografien wurden 55 repräsentative Beispiele, verfasst von 19 Autorinnen und Autoren, ausgewählt, neu bearbeitet und auf die wesentlichen Aussagen verdichtet, um einen Querschnitt durch die Hunsrücker Geschichte in ihren vielfältigen Facetten bieten zu können.

Erhältlich über die HGV-Geschäftsstelle, das Hunsrück-Museum Simmern und den örtlichen Buchhandel.