Inhaltsverzeichnis der Hunsrücker Heimatblätter

Aufsätze   Berichte   Kleine Hunsrücker Bibliografie   Mitteilungen   Redaktion   Titelbilder

Inhalt der Ausgaben Nr. 101-149, Jahrgänge 37-52
Das Register der Ausgaben Nr. 1-100 liegt in gedruckter Form vor.
Erhältlich bei der Geschäftsstelle für EUR 5,50 zzgl. Porto.

Diese Seite wird sukzessive erweitert.

Aufsätze

Alfred Bauer

  • „Unsere Kühe weiden am La Plata“, 101, 1997 S. 29-34.
  • Armut, Not Teuerung: Staatliche Wohlfahrt und kommunale Fürsorge. Die Bürgermeisterei Simmern in der letzten vormärzlichen Hungerkrise, 103, 1997 S. 115-125.
  • Landwirtschaft im Hunsrück: Tradition und Innovation (Grundzüge der agrarhistorischen und agrarwirtschaftlichen Entwicklung im 19. Jahrhundert, 108, 1999, S. 424-435.
  • Hundesrüch (Übersetzung aus Geographia Curiosa 1699), 109, 1999, S. 480-482.
  • Landwirtschaft am Scheideweg. Zur agrarhistorischen und agrarwirtschaftlichen Entwicklung auf dem Hunsrück im 20. Jahrhundert, 110, 1999, S. 524-536.
  • Ein neues Erbrecht für den Hunsrück?, 111, 2000, S. 21-26.
  • „Es ist ein weites Feld“, Zum 75. Geburtstag von Willi Wagner, 113, 2000, S.115.
  • Die Anfänge des institutionalisierten Agrarkredits im Hunsrück, 113, 2000, S.116-123.
  • „Bilder in der Geschichte“, 114, 2001, S. 216-217.
  • Aspekte einer Agrarmodernisierung am Vorabend des 1. Weltkriegs. Fortschritt durch Information: Zur Geschichte der landwirtschaftlichen Winterschule in Simmern, 116, 2001, S. 347-355.
  • Jakob Göhl (1886-1970) – eine Kirchberger Biographie, 118, 2002, S. 493-496.

Achim Baumgarten

  • Neue gesicherte Ersterwähnung Horns „entdeckt“, 105, 1998, S. 207-208.
  • Der Abschied des Gefreiten Adam Ripp aus dem preußischen Soldatendienst, 106, 1998, S. 266-167.
  • Neue Hinweise auf Hexenprozesse im Herzogtum Simmern, 108, 1999, S. 399-403.
  • Ein Auswandererbrief aus Frederiksburg/ Texas (1852), 109, 1999, S. 467-472.
  • Georg Oertels tragischer Tod am 19. März 1920. Private Briefe erhellen das persönliche Umfeld, 111, 2000, S. 36-40.
  • Neue Erkenntnisse zur Hexenverfolgung im Herzogtum Simmern, 116, 2001, S. 355-362.
  • Streiflichter der Mutterschieder Geschichte im 17. und 18. Jahrhundert, 127, 2005, S. 363-369.
  • Zum Tode von Gustav Schellack, 131, 2006, S. 531-532.
  • Die Schützengesellschaften und das Simmerner Schützenfest von 1560, 131, S. 568-570.
  • Die neue Amtsordnung des Oberamtes Simmern vom Februar 1683, 132, 2007, S. 43-49.
  • Die Bedeutung der „Besagung“ im Hexenprozess am Beispiel des Prozesses gegen Anna, Schultheißen Michels Ehefrau, aus Krastel, 133, 2007, S. 65-71.
  • 250 Jahre Kapelle Mutterschied (1758-2008) – Zur Geschichte der Kapelle und des Dorfes, Teil l, 136, 2008, S. 245-255.
  • 250 Jahre Kapelle Mutterschied (1758-2008), Teil II, 137, 2008, S. 296-305.
  • Zum Konzept der Hunsrücker Biographie, 138, 2009,S. 348-350.
  • „Alle Opfer hatten Namen“ – Anmerkungen zum Gedenkbuch „Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland“, 138, 2009, S. 390-396.
  • Die Stellung der Kurfürsten aus dem Hause Pfalz-Simmern zum Hexenprozess – Eine Zusammenfassung, 142, 2010, S. 114-122.
  • Ein gescheitertes Tauschgeschäft: Die Freiherrn von Hacke wollten Steinbach im Hunsrück gegen Schmalenberg in der Pfalz eintauschen (1769/70), 143, 2010, S. 169-179.
  • Die Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei (CHNBL), 148, 2012, S. 454-458.

Gerd Bayer

  • 50 Jahre Deutsche Mark, 105, 1998, S. 209-214.

Hans Ludwig Becker

  • Über die Fürstenhäuser Pfalz-Simmern und Nassau-Oranien, 109, 1999, S. 451-454.

Eric Beres

  • Gescheiterte Auswanderung: Sozialpolitischer Aspekt der Rückkehr in die Heimat im 19. Jahrhundert am Beispiel der Gemeinde Buch (Hunsrück), 111, 2000, S.16-20.

Axel von Berg

  • Der spätrömische Fund von Uhler – Eine erste Villenanlage im Hunsrück, 124, 2004, S.151-154.
  • Erfassung von 109 römischen Münzen und einer keltischen Münze, 124, 2004, S.154-167.

Christian Binz

  • Die Orgel der evangelischen Kirche zu Mörschbach, 143, 2010, S. 192-194.

Franz Josef Blümling

  • Die Grafschaft Sponheim und deren Seitenlinie Neef a. d. Mosel, 121, 2003, S. 40-45.

Josef Böhm

  • Nachlass: Zeitungsberichte vom Landrat an die Hochlöbliche Königliche Regierung in Koblenz pro Dezember 1837, 103, 1997, S. 134-136.
  • Josef Reuland – ehemals Kaplan in Simmern – sein Schicksal unter Hitler, 126, 2005, S. 292-296.

Birger Boos

  • Dheinsville, Wiscounsin USA- Eine Zusammenarbeit entwickelt sich, 106, 1998, S. 268-273.

Manfred Braun

  • Musikanten des Spätsommers. Die Heuschrecken des Hunsrücks, 106, 1998, S. 283-189.

Manfred Braun / Michael Dietrich

  • Die Amphibien im Hunsrück, 101, 1997, S. 40-43.

Peter Brommer

  • Nikolaus Schenk von Schmidtburg (1500-1575) und die Leibeigenen auf dem Hunsrück, 127, 2005, S. 315-332.

Hermann Brucker

  • Singen nach Zahlen. Erste Belege aus Kappel und Hottenbach, 104, 1998, S. 166-168.
  • Tod und Begräbnis des Hunsrückdichters Peter Joseph Rottmann im Jahre 1881, 107, S. 375-379.

Hans Bungenstab

  • 10 Jahre Ströher-Museum im Neuen Schloss in Simmern, 138, 2009, S. 374-378.

Peter Casper

  • Arbeitsdienst für weibliche Jugend in der Verbandsgemeinde Kirchberg, 118, 2002, S.483-489.
  • Die Chorfenster in der katholischen Pfarrkirche St. Michael, Kirchberg, 137, 2008, S. 316-319.

Kurt Cibis

  • Die Petermännchen – Das kurtrierische Münzwesen unter Karl Kaspar von der Leyen (1652-1676), 108, 1999, S. 404-108.

Gerd Danco / Wolfgang Heinemann

  • Aus Anlass der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Simmern stellte sich Professor Edgar Reitz am 30. November 2002 zu einem Gespräch mit Regierungspräsident a. D. Gerd Danco und OSTD. a. D. Dr. Wolfgang Heinemann in seinem Haus in Riesweiler zur Verfügung, 120, 2003, S. 595-600.

Jost Didlaukies

  • Purpur-Knabenkraut und Bocks-Riemenzunge, zwei wärmeliebende Orchideen, 105, 1998, S.234-236.
  • Blume des Jahres 2001: Blutroter Storchschnabel, 114, 2001, S. 248-249.
  • Der Märzenbecher – ein Frühblüher, 117, 2002, S. 447-449.
  • Fliegen-Ragwurz: Orchidee des Jahres 2003, 120, 2003, S. 607-609.
  • Stinkende Nieswurz – ein wintergrüner Halbstrauch, 124, 2004, S. 136-138.

Walter Diener

  • Zur Geschichte des Rottmannbuches, 107, 1999, S. 330-332.

Dieter Diether

  • Evangelische Kirche Lindenschied, 102, 1997 S. 73-75.
  • Fremdarbeiter im Dritten Reich, 105, 1998, S. 230-233.
  • Der große Brand von Ellern am 5. Mai 1823, 108, 1999,S. 419-423.
  • Der Kisselbacher Kirchenstreit im frühen 18. Jahrhundert, 109, 1999, S. 458-460.
  • Aus der Hunsrücker Militärgeschichte, 114, 2001, S. 218-228.
  • Die Geschichte der L 220 (Simmern – Oberwesel), 115, 2001, S. 293-297.
  • Jakob Leonhard – ein Hunsrücker schuf den Straßenwärterberuf, 116, 2001, S. 368-373.
  • „Kulturkampf“ in Rheinböllen im Jahr 1874, 148, 2012, S. 459-462.

Tobias Dietrich

  • Miteinander, Nebeneinander? Das Zusammenleben der Katholiken und Protestanten in Gemünden (1814-1897) als kleiner Beitrag zur Hunsrücker Kirchengeschichte, 106, 1998, S. 258-265.

Uwe Distler

  • Die Freiherren von Metzenhausen, 118, 2002, S. 473-481.

Hans Dunger

  • Derzeit im Außenbereich aufgestellte Leugensteine an der Ausoniusstraße zwischen Bingen und Trier, 106, 1998, S. 274-278.
  • Bedeutende Verkehrswege im mittleren Hunsrück an der Schwelle zum Jahr 2000, 110, 1999, S. 536-555.
  • „Verrückte Eisenbahnwelt“ im Simmerner Raum, 113, 2000, S. 124-129.
  • Kirchberg im Schnittpunkt von Ausoniusweg und Keltenweg, 118, 2002, S. 497-503.
  • Der Sponheimer Weg – eine neue Wanderroute zwischen Nahe und Mosel, 131, 2006, S. 532-542.
  • Vor genau 150 Jahren erhielt Kirchberg preußisches Stadtrecht, 137, 2008, S. 320-328.
  • Alte Fernstraßen in der Kirchberger Flur “Straßheck”, 144, 2010, S. 224.
  • Die Preußischen Meilensteine im Zuge der B 50 innerhalb des Rhein-Hunsrück-Kreises – Teil I, 145, 2011, S. 255-264.
  • Die Preußischen Meilensteine im Zuge der B 50 innerhalb des Rhein-Hunsrück-Kreises – Teil II, 146, 2011, S. 328-347.
  • Die Querung des Kauerbachtales im Zuge der B 50, Teil II, 149, 2012, S. 495-511.

Reinhold Engelmann-Gustav Kley

  • Pfarrer Ernst Gillmann (1890-1966) – Das Leben eines Christenmenschen in schwieriger Zeit, 120, 2003, S. 585-591.

Gudrun Ernst ( Bearb.)

  • Das Heimathaus “Krone” in Kappel, 118, 2002, S. 466-469.

Rudolf Feld

  • Die Stadtrechtsverleihung von Kirchberg aus dem Jahre 1259 in ihrem Historischen Zusammenhang, 113, 2000, S.130-137.

Jacqueline Felix / Fritz Schellack

  • Igor Ihlhoff – ein Malerleben im Hunsrück, 130, 2006, S. 483-488.

Günter Felke

  • Die Münzen der Grafen von Veldenz, 113, 2000, S. 138-142.

Albert Ehrenhart Fichtel

  • Tinktur und Zimit, das Wappen von Sponheim, 124, 2004, S. 167-182.

Felix Fink

  • Von der einklassigen Dorfschule zur Regionalschule, 110, 1999, S. 555-580.

Hanna Fink

  • Zur neueren Geschichte der B 50, 140, 2009, S. 471-481.

Hans Werner Fischbach

  • Hörfunk- und Fernsehempfang auf dem Hunsrück von den Anfängen bis zur Gegenwart – I. Teil: Hörfunk („Radio“ auf Mittel- und Langwelle 1929-1950), 112, 2000 S. 68-72.
  • Hörfunk- und Fernsehempfang auf dem Hunsrück von den Anfängen bis zur Gegenwart – II. Teil, 114, 2001, S. 235-239.

Astrid Fölling

  • Funde einiger seltener Pflanzenarten im Rhein-Hunsrück-Kreis, 111, 2000, S. 42-46.

Michael Frauenberger

  • Familiengeschichtsforschung im Hunsrück, 116, 2001, S.373-380.
  • Wer war die als Hexe hingerichtete Elsa Laux aus Roth?, 117, 2002, S. 427-429.

Alfons Friderichs

  • Die Wappenfenster und Grabdenkmäler in der früheren Klosterkirche der Minoriten in Zell-Merl, 140, 2009, S. 504-509.

Martin Gauer

  • Flughafen Frankfurt-Hahn – Die Zukunft mit dem irischen Billigflieger Ryanair, 137, 2008, S. 331-333.

Getrud Gehre

  • Fürstäbtissin Anna Sophia I. von Quedlinburg, 120, 2003, S. 591-594.

László Gilániy

  • „Lebendige Wälder“ – der Soonwald als Zukunftsregion zwischen Nahe und Hunsrück, 119, 2002, S. 521-523.

Laszlo Gilanyi jun.

  • Ein Hunsrücker in Ecuador, 123, 2004, S.135-136.

Horst Glitza

  • Der Baukreis Simmern und die königlichen Kreisbaumeister (1863-1877), 106, 1998, S. 279-282.
  • Der Übergang vom Fachwerk zum Massivbau und die Bedeutung der Ziegel im Kreis Simmern, 109, 1999, S. 473-479.
  • Eisenhütte und Bergbau in Kisselbach, 103, 1997, S. 126-133.
  • Bauforschung und Bauerforschung im Hunsrück, 116, 2001, S. 362-368.
  • Die Bedeutung lokaler Geschichtsforschung für die Normen im Bauwesen am Beispiel Erdbeben, 127, 2005, S. 332-336.
  • Kalk aus Oberwesel für Simmern, 128, 2005, S. 397-399.

Horst Glitza / Erika Paust-Glitza

  • Aufschwung der Rheinböllerhütte in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, 105, 1998, S. 221-229.
  • Der Kisselbacher Bach, 108, 1999, S. 436-438.
  • Die Entwicklung des Bauhandwerks im 19. Jh. am Beispiel der Bürgermeistereien Simmern Stadt und Land, 112, 2000, S. 58-67.
  • Peter Kessler, Orgelbauer in Kisselbach, 114, S. 228-235.
  • Die Kommunal-Baumeister in Simmern bis 1914, 113, 2000, S. 142-148.
  • Der Friedhof Schönenberg, 130, 2006, S. 495-500.
  • Die Sonntags- oder Zeichenschule und die Handwerker-Fortbildungsschule des Gewerbevereins Simmern, 131, 2006, S. 563-567.

Walter Glöckner

  • Das ehemalige Forsthaus Leidenshaus, 111, 2000, S. 29-36.

Walter Göhl

  • Kleiner Fürst in großer Miniatur: Herzog Ludwig Philipp von Simmern, 128, 2005, S. 405-408.

Wolfgang Grabe / Gustav Schellack

  • Rathaus, Zollstock, Schrägen und Maienstecken in Dickenschied, 104, 1998, S.162-165.

Edmund Günster

  • Willi Wagner im Spannungsfeld. Zum 75. Geburtstag von Willi Wagner, 113, 2000, S. 108-111.

Gökhan Gür

  • Zur wirtschaftlichen Entwicklung der preußischen Rheinprovinz im Kaiserreich 1871-1918 speziell in ihrem südlichen Teil mit besonderer Berücksichtigung des Hunsrückraumes und des Landkreises Simmern, 127, 2005, S. 348-363.

Helmut Haak

  • „Ich krieg ihn noch“, sprach der uralte Hegemeister, 141, 2009, S. 62-64.

Klemens Hauröder

  • Pydna- oder Wüschheim Air Station, 112, 2000, S. 73-76.

Horst Heidermann

  • Louis Ziercke zu Gast bei Friedrich Karl Ströher – Zeugnisse einer frühen Künstlerfreundschaft, 134, 2007, S. 124-133.

Josef Heinzelmann

  • Der nach Rheinböllen verirrte Ausonius, 129, 2006, S. 462-465.

Elke Heinemann

  • Geschehen und Geschichte in Briefen: Lola Geisler und Charlotte Ströher 1931–1944, 147, 2011, S. 379-395.

Wolfgang Heinemann

  • 30 Simmerner Jahre. Ein autobiographischer Bericht, 112, 2000, S. 77-97.
  • Einhundert Jahre Schulentwicklung der weiterführenden Schulen auf dem Hunsrück, 116, 2001, S. 332-347.
  • Vorwort des neuen Redakteurs, 119, 2002, S. 511.
  • Gustav Schellack zum Dank, 119, 2002, S. 512.
  • Zum Problem des Weihedatums der Josephskirche in Simmern, 119, 2002, S. 555- 557.
  • Vorwort des Redakteurs, 120, 2003, S. 567.
  • Wolfgang Heinemann – Gerd Danco, Aus Anlass der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Simmern stellte sich Professor Edgar Reitz am 30. November 2002 zu einem Gespräch mit Regierungspräsident a.D. Gerd Danco und OSTD. a. D. Dr. Wolfgang Heinemann in seinem Haus in Riesweiler zur Verfügung, 120, 2003, S. 595-600.
  • Vorwort des Herausgebers, 121, 2003, S. 3.
  • Was beabsichtigte Francesco Bernhardini mit seiner einzigartigen Darstellung einer Ratte im Deckenfresko der Josefskirche zu Simmern?, 121, 2003, S. 35-39.
  • Vorwort des Herausgebers, 122, 2003, S. 55.
  • Anmerkungen zum sog. „Schinderhannes-Jahr 2003“, 122, 2003, S. 68-73.
  • Vorwort des Herausgebers, 123, 2004, S.107.
  • Zur Geschichte der katholischen Schule in Simmern von 1691-1820, 124, 2004, S. 200-201.
  • Eröffnung der Liselotte-Ausstellung am 01.09.2004 im Neuen Schloss, 125, 2004, S. 207-210.
  • Zur Geschichte des Gymnasiums Simmern nach dem 2. Weltkrieg (1950-1961), 130, 2006, S. 500-504.
  • Vorwort des Herausgebers, 131, 2006, S. 523.
  • Dr. Martin Heß – Schulleiter des Gymnasiums Simmern in schwieriger Zeit vom 1. Januar 1950 bis 31. März 1958, 131, 2006, S. 542-556.
  • Achtzig Jahre Abitur am Herzog-Johann-Gymnasium (1926-2006), 132, 2007, S. 32-43.
  • Balduinseck, ein bedeutendes Beispiel mittelalterlicher Burgenarchitektur im Tal zwischen Buch und Mastershausen, macht wieder von sich reden, 133, 2007, S. 84-88.
  • Dr. Eberhard Meier-Staude – Schulleiter des Gymnasiums Simmern vom 1. April 1958 bis 31. Juli 1970 (Teil l), 135, 2008, S. 206-217.
  • Dr. Eberhard Meier-Staude – Schulleiter des Gymnasiums Simmern vom 1. April 1958 bis 31. Juli 1970 (Teil II), 136, 2008, S. 235-245.
  • Vorwort des Herausgebers, 138, 2009, S. 343.
  • 300 Jahre neue Schloss zu Simmern 1709-2009, 139, S. 407-466.
  • 50 Jahrgänge der Hunsrücker Heimatblätter, 144, 2010, S. 203-207.
  • Vorbemerkung zum Auszug von H. J. Pösche, 148, 2012, S. 484.
  • 10 Jahre Kulturverein „CulturisSIMo“ in Simmern, 149, 2012, S. 532-537.

Christian Heise

  • 100 Jahre Naturschutz und Landschafts-pflege. Rückblick und Perspektive, 110, 1999, S. 581-590.

Martha Heit

  • Die „gereimten Stickelcher“ des Dichters Peter Joseph Rottmann als wirtschaftsgeschichtliche Studie. Der Bänderkram, 107, 1999, S. 348-357.

Rainer Heuft

  • Amerikanische Truppen besetzen die Filialorte der katholischen Pfarrei Kastellaun, 126, 2005, S. 279-286.

Franz-Josef Heyen

  • Friedrich Karl Ströhers Erinnerungen – Einige Beobachtungen, 126, 2005, S. 264-268.

Horst Hörpel

  • ‚Eine gewisse Erkenntnis und herzliches Vertrauen’. Zum 75. Geburtstag unseres langjährigen Kirchenmeisters Willi Wagner, 113, 2000, S. 111-115.

Sabine Hornung

  • Der Hunsrück vor 2500 Jahren, 140, 2009, S.509-518.

Der Hunsrücker Zerstörungs- und Jammertag

  • Der 17. September 1689, 125, 2004, S. 229-231.

Karl Jansen

  • Bildhaftigkeit und Musikalität (in Rottmanns Dichtung), 107, 1999, S. 366-370
  • Land und Leute in der Spiegelung des Volks-schriftstellers, 107, 1999, S. 370-374.

Hans Eckart Joachim

  • Lebensbilder zur Hunsrück-Eifel-Kultur, 101, 1997 S. 3-11.

Rütger Karbach

  • Wandel der Technik im Sägewerk Ellern, 135, 2008, S. 198-206.

Karl Kaul

  • Die Aquarelle Friedrich Karl Ströhers, 124, 2004, S. 194-197.

Susanne Kern

  • „Und hat es mir nichts genützt… dass ich von königlichen Ahnen abstamme“. Die Herzoginnen von Pfalz-Simmern aus der älteren Linie im Spiegel ihrer Grabdenkmäler, 141, 2009, S. 33-56.
  • Der Thesaurus Picturarum des Marcus zum Lamm – ein wahrer Bilderschatz auch für den Hof der Herzöge von Pfalz-Simmern im 16. Jahrhundert, 148, 2012, S. 462-468.

Hugo Klar

  • Rottmann und wir, 107, 1999, S. 362-366.

Gustav Kley / Reinhold Engelmann

  • Pfarrer Ernst Gillmann (1890-1966) – Das Leben eines Christenmenschen in schwieriger Zeit, 120, 2003, S. 585-591.

Fritz Klumb

  • Rottmann und die Bauerschleit, 107, 1999, S. 392.

Bernd König

  • Sanierung der Bastion Römerberg, 129, 2006, S. 436-441.

Ewald König

  • Eine Inventarversteigerung in Roth im Jahre 1836, 119, 2002, S. 536-541.

Jürgen König

  • Die Listen der Höchstbesteuerten des Rhein-Mosel-Departements von 1803 und 1810, 101, 1997, S. 25-28.
  • Eine Heiratsurkunde aus der französischen Zeit (1812), 111, 2000, S. 40-42.

Carsten Koppke

  • Konversion auf dem Hunsrück – das Beispiel Kirchberg, 118, 2002, S. 490-493.

Fritz Langensiepen

  • Der Hunsrücker Geschichtsverein – regionales Gedächtnis und Bewusstmachungsinstanz. Festvortrag zur Feierstunde 100 Jahre Hunsrücker Geschichtsverein e.V. am 4. November 2001, 116, 2001, S. 321-331.

Hans-Eberhard Lessing

  • Obervogt Drais‘ Amtsantritt 1790 in Kirchberg, 146, 2011, S. 356-364.
  • Karl Drais aus seinen Briefen – Technologiestudent, Forstlehrer, Erfinder, Demokrat, 147, 2011, S. 412-418.

Johannes Mötsch

  • Mit Nacht und mit Nebele. Die Vertreibung des Erzbischofs von Trier und seiner Leute aus Kirchberg (1340), 115, 2001, S. 275-280.

Armin Müller

  • Willigis und Becilin – eine „Urkundenschwemme“ aus dem Hunsrück um das Jahr 1000, 119, 2002, S. 526-536.

Bruno Neumann

  • Kastellauner Kirchen und Kapellen sowie die Errichtung der kirchlichen Gemeinschaften (I. Teil), 115, 2001, S. 259-272.
  • Kastellauner Kirchen und kirchliche Einrichtungen II. und III. Teil, 117, 2002, S. 429-447.
  • Nachbetrachtungen zu Friedrich Karl Ströher (1878-1925), 122, 2003, S. 60-67.

Eberhard J. Nikisch

  • Das früheste Zeugnis für das Christentum im Hunsrück, 128, 2005, S. 409-411.

Andreas Nikolay

  • Der Landrat beklagt sich…, 119, 2002, S. 547-549.

Ulrich Nonn

  • Der vordere Hunsrück im frühen Mittelalter, 117, 2002, S. 409-419.

Karin Ochel-Spieß

  • Zur Geologie des Soonwaldes, 119, 2002, S. 523-525.
  • Römisches Straßenpflaster in Riesweiler, 128, 2005, S. 400-405.

Dieter Ochs-Wedertz

  • Ein Beitrag zur Ortsgeschichte von Hahn, 118, 2002, S. 469-473.

Rudolf Oster

  • Rede anlässlich der Einweihung des Bürgerbüros der Verbandsgemeinde Simmern am 21. September 2003, 122, 2003, S. 73-78.

Sigrun Paas

  • Liselotte von der Pfalz – Leben neben dem Sonnenkönig, 125, 2004, S. 210-222

Alexander Pies

  • Der Hochmoselübergang: Chancen und Risiken für die Region, 145, 2011, S. 292-302.

Christof Pies

  • Die Bahnhofstraße in Kastellaun – ein Spiegelbild des 20. Jahrhunderts, 110, 1999 S. 591-597.
  • Jüdisches Leben im Rhein-Hunsrück-Kreis, 116, 2001, S. 380- 395.

Eike Pies

  • Die vermutliche Abstammung der Scharfrichterfamilie Dillenburg im ehemaligen Kurfürstentum und Erzstift Trier, 115, 2001, S. 280-282.
  • Heimat ade! – „Unsere Brasilianer“, 136, 2008, S. 267-280.

Elke Pies / Hans Karl Seeger

  • Pater Dr. Otto Pies SJ und der Diakon Karl Leisner – Freundschaft in der Hölle von Dachau, 134, 2007, S. 169-172.

Norbert J. Pies

  • Schweinebauch und Honigkuchen. Über einige sonderbare Abgaben und Bräuche im 18. Jh., 101, 1997, S. 35-39.
  • Verbindungen zwischen den Klöstern Kumd und Maria Engelport, 114, 2001, S. 211-216.
  • Verbindungen zwischen den Klöstern Ravengiersburg und Maria Engelport, 115, 2001, S. 272-275.
  • Ergänzungen zu den Rittern von Owilre aus Uhler, 125, 2004, S. 231-236.
  • Anfänge und Motivation der Engelporter Votivtafeltradition, 140, 2009, S. 489-495.
  • Zwei Alt-Engelporter Madonnen – Das Ergebnis einer spannenden Spurensuche, 144, 2010, S. 233-237.
  • Eine kunsthistorische Kostbarkeit in Lahr (Hunsrück): Die älteste Orannastatue, 149, 2012, S. 537-544.

Helge Jonas Pösche

  • Josef Grohé – ein Gauleiter als Held der Familie – „Fazit“ eines Forschungsberichtes, 148, 2012, S. 484-487.

Hans Michael Rausch

  • „Das machtlose Kaiserreich“ oder die Einäugigkeit der historischen Wahrnehmung, 136, 2008, S. 255-267.
  • Das deutsche Gedenkjahr 2009, 141, 2009, S. 56-62.

Hans Reichert

  • Sind Preiselbeeren im Hunsrück ausgestorben? 103, 1997, S. 137-139.
  • Botanische Schätze in aufgegebenem Militärgelände, 104, 1998, S. 173-177.
  • Eine Brombeere, die nach dem Hunsrück benannt ist, 109, 1999, S. 483-486.
  • Ist das Katzenpfötchen im Hunsrück ausgestorben? 112, 2000, S. 97-99.
  • Naturpark Soonwald – Befürchtungen und Hoffnungen, 115, 2001, S. 309-312.
  • Naturkundliche Artikel in den Hunsrücker Heimatblättern, 116, S. 396-397.
  • Der Wassergraben um die Stadt Kirchberg – ein verschwundener Lebensraum seltener Pflanzen, 118, 2002, S. 503-506.
  • Die breitblättrige Glockenblume (Campanula latifolia), eine botanische Rarität im Soonwald, 121, 2003, S. 45-47.
  • Naturschutz mit der Planierraupe?, 125, 2004, S. 252-256.
  • Der Gute Heinrich stirbt aus – ein Nachruf auf eine Charakterpflanze der alten Dörfer, 129, 2006, S, 460-461.
  • Gustav Schellacks Aufsatz über die Burgflora der Wildburg und des Koppensteins – eine zu wenig beachtete Pionierleistung, 131, 2006, S. 575-578.
  • Ein neu erkannter Giftpilz macht von sich reden, 135, 2008, S. 227-229.
  • Wo wächst im Hunsrück noch Scharlocks Schneeglöckchen?, 138, 2009, S. 396-398.
  • Die gewöhnliche Kreuzblume – eine Charakterpflanze blumenreicher Mähwiesen, 145, 2011, S. 303-305.

Willibald Reichertz

  • Unverfälschtes Hunsrückisch in Brasila. Porträt eines deutschstämmigen Auswanderers der 5. Generation, 102, 1997, S. 68-69.

Elmar Rettinger / Thorsten Schrade

  • „Regionet-Hunsrück“ – ein Beitrag zum Projekt „Hunsrück-Mittelrhein-History“, 130, 2006, S. 505-513.

Harald Richter

  • Behörden-Siegelmarken aus dem Hunsrück, 132, 2007,S. 20-32.

Volker Rödel

  • Die Kurpfalz unter dem Haus Simmern (1559-1685) – Prestige, Konfessionalismus und politisches Risiko, 141, 2009, S. 3-20.

Clemens Ronnefeldt

  • Zur Entstehungsgeschichte der Beltheimer Windräder, 104, 1998, S. 169-172.

Erich Schaus

  • 150 Jahre Verbindungen zwischen Hunsrück und Sao Lourenco im Staate Rio Grande do Sul in Brasilien, 138, 2009, S. 378-389.

Mark Scheibe

  • Der aktuelle Stand der Schinderhannes-Forschung, 137, 2008, S. 306-316.

Fritz Schellack

  • Stroh – vom Rechtssymbol zum Werbeträger, 102, 1997, S. 51-59.
  • Lautzenhausen Hahn-Airbase, Rhein-Mosel-Flughafen, 106, 1998, S. 247-257.
  • Beobachtungen zur Veränderung der öffentlichen dörflichen Festkultur im 20. Jahrhundert, 110, 1999, S. 566-581.
  • Beschreibung herrschaftlicher Höfe im ehemaligen Amt Kastellaun, 111, 2000, S. 4-10.
  • Zum 75. Geburtstag von Willi Wagner, 113. 2000, S. 107.
  • Friedrich Karl Ströher in Berlin 1901, 1903 und 1905, 114. 2001, S. 199-211.
  • Zur Neukonzeption des Hunsrück-Museums in Simmern, 115, 2001, S. 302-308.
  • 100 Jahre Hunsrücker Geschichtsverein e. V. Zum Geleit, 116, 2001, S. 319-320.
  • 100 Jahre Bismarckturm in Sargenroth, 117, 2002, S. 407-409.
  • Aspekte baulicher Entwicklung des Burgdorfes Dill, 118, 2002, S. 459-466.
  • Halloween – zur Ausbreitung eines neuen alten (?) Termins im Brauchkalender, 119, 2002, S. 550-555.
  • Die Kaiserhalle in Simmern, 123, 2004, S. 127-134.
  • Hunsrück – Terra incognita? Eine rheinische Mittelgebirgslandschaft im Spiegel historischer und aktueller Landschaftsbeschreibungen und -bewertungen, 128, 2005, S. 375-384.
  • Zur Kulturgeschichte des Fußballsports im Hunsrück, 129, 2006, S. 423-435.
  • Zum Medienbestand des Hunsrück-Museums Simmern, 131, 2006, S. 578-585.
  • Reformation und Volkskultur, 132, 2007, S. 3-12.
  • Vom Handwerk der Seiler, 134, 2007, S. 115- 122.
  • Museum und Tracht – eine unendliche Geschichte, 135, 2008, S. 217-226.
  • Die Gräfenbacher Hütte – ein vergessenes technisches Denkmal im Soonwald, 137, 2008, S. 287-296.
  • „Heimatforschung“ und NS-Zeit, 138, 2009, S. 344-347.
  • Gemälde von Pfalzgraf Ludwig Philipp von 1653, 142, 2010, S. 79-80.
  • Zu Alltags- und Lebensverhältnissen im 16. Und 17. Jahrhundert, 143, 2010, S.155-168.
  • 1911 – Friedrich Karl Ströher und Wilhelm Lategahn in Spanien, 145, 2011, S. 280-291.
  • Aufzeichnungen von Karl Kanowski in der Chronik der Bürgermeisterei Gemünden – ein Beitrag aus einer wieder aufgetauchten Quelle, 146, 2011, S. 348-355.

Fritz Schellack / Thomas Schneider

  • Zum gesellschaftlichen Stellenwert des bürgerlichen Vereinswesens und seiner Entwicklung seit dem 19, Jh., 121, 2003, S. 4-21.

Gustav Schellack

  • Das Amts-Blatt der Königlichen Regierung in Coblenz als Quelle zur Geschichte der evangelischen Schulen im ehemaligen Kreis Simmern. 101, 1997 S. 16-25.
  • Die Eberesche – Baum des Jahres 1997, 102, 1997, S. 84-86.
  • Wo der Deutsche Michel starb und wo er begraben liegt, 103, 1997, S. 99-108.
  • Entwurf einer Feuerlöschordnung, 104, 1998, S. 152-161.
  • Ein Kapitel Kirchen- und Schulgeschichte aus dem ehemaligen Oberamt Kirchberg und dem Amt Dill, 105, 1998, S. 215-220.
  • Vorworte zu Rottmanns Gedichtbänden, 107, 1999, S. 333-336.
  • Rottmann und die Jungfrau von Koppenstein, 107, 1999, S. 358-361.
  • Das Amtsblatt der Königlichen Regierung in Coblenz als Quelle für Ortsgeschichten, 108, 1999, S.409-411.
  • Kombinierte Schülerlisten und Lehrerberichte von Hunsrücker Schulen zu Beginn des 19. Jahrhunderts, 109, 1999, S. 461-466.
  • Der Hunsrück vor 100 Jahren. Der Zeitungsband von 1899, 110, 1999, S. 504-524.
  • Der Orkanstein, 111, 2000, S. 3.
  • Nagelschmiede im Hunsrück, 111, 2000, S. 27-29.
  • Kosten für eine Hinrichtung beim Beltheimer Gericht im Jahr 1731, 112, 2000, S. 55-58.
  • Der Wein erfreut des Menschen Herz (Ps. 104,15). Zum Weinanbau und Weinverzehr auf dem Hunsrück, 113, 2000, S. 149-158.
  • Vom Branntweintrinken auf dem Hunsrück, 114, 2001, S. 239-248.
  • Der Aushalt, 115, 2001, S. 284-285.
  • 100 Jahre Hunsrücker Geschichtsverein e.V., 116, 2001, S. 321-324.
  • 100 Jahre Bismarckturm, 117, 2002, S. 407-409.
  • Folterungen im Kellenbacher Hochgericht 1738, 117, 2002, S. 423-426.
  • Wachordnung für Schloss Gemünden 1732, 118, 2002, S. 481-483.
  • Abschied von 41 Jahren Redaktionsarbeit an den Hunsrücker Heimatblättern, 119, 2002, S. 513
  • Woher kommt der Name Soonwald?, 119, 2002, S. 514-517.
  • Das Wildburgerhäuschen, Geschichte einer Waldhütte im Soonwald, 119, 2002, S. 518-521.
  • Die Christrose, 119, 2002, S. 557-558.
  • Begegnungen mit Hunsrücker Hausbibeln, 120, 2003, S. 568-575.
  • Raisonnirender Bericht des Bürgermeisters von Gödenroth zu den statistischen Tabellen der Gemeinden der Bürgermeistereien Castellaun und Gödenroth pro 1816, 121, 2003, S. 29-33.
  • Wie aus einem Hunsrücker Schneidergesellen ein Pfarrer wurde, 121, 2003, S. 33-34.
  • Demographische Ergebnisse aus dem Kirchenbuch der Evangelischen Gemeinde Mengerschied von 1731 bis 1737, 122, 2003, S. 83-87.
  • Maßnahmen gegen die Brandgefahr bei Strohdächern und Holzdächern in der ehemaligen Bürgermeisterei Castellaun im 19. Jahrhundert, 123, 2004, S. 119-127.
  • Ein spätgotischer Taufstein und die Glocke von 1479 aus der ehemaligen Walburgiskirche auf dem Friedhof in Mengerschied, 124, 2004, S. 197-199.
  • Unser „Gemeinde Ehren-Buch“. Ein Dokument aus dem 1. Weltkrieg, 125, S.236-240.
  • Die ersten Nachkriegsjahre – Maßnahmen der Verwaltung der Amtsbürgermeisterei Kirchberg von November 1945 bis Dezember 1946 – im Spiegel von Rundverfügungen, 126, 2005, S. 269-279.
  • Vor 100 Jahren. Was die Hunsrücker Zeitung im Jahre 1905 berichtete, 128, 2005, S.385-396.
  • Wie wurde früher eine Burg gebaut, welche Funktionen hatte sie zu erfüllen und was kostete sie?, 129, 2006, S. 454-459.
  • Kirchhof – Friedhof – Gottesacker – Begräbnisstätte, 130, 2006, S. 489-500.
  • Johanniskraut, eine Sommer- und Heilpflanze, 130, 2006, S. 514-515.
  • Ein Münzfund in Mengerschied aus dem Jahre 1976, 131, 2006, S. 525-530.

Dorothea Schneider

  • Vom „Bickelfleisch“ zum Schnitzel Hunsrücker Nahrungsgewohnheiten im Strukturwandel, 102, 1997 S. 76-83
  • Die Bienenzucht auf dem Hunsrück, 113, 2000, S. 159-162

Herbert Schneider

  • Zum vierzigjährigen Jubiläum des Standortes der Bundeswehr in Kastellaun, 123, 2004, S. 108-119.

Konrad Schneider

  • Der Lamscheider Sauerbrunnen, 120, 2003, S. 600-607.
  • Die Münzpolitik der Kurpfalz während der Regentschaft der Linie Pfalz-Simmern 1559-1685, 141, 2009, S. 20-33.
  • Markenfälschungen am Lamscheider Brunnen, 148, 2012, S. 479-483.

Thomas Schneider

  • Reduktion und Expansion, Handwerk und Expansion am Beispiel des Rhein-Hunsrück-Kreises, 125, S. 241-252.

Thomas Schneider / Fritz Schellack

  • Zum gesellschaftlichen Stellenwert des bürgerlichen Vereinswesens und seiner Entwicklung seit dem 19, Jh., 121, 2003, S. 4-21.

Christian Schnieders

  • Die Bibliothek der Karmeliterpatres zu Simmern – Eine erste inhaltliche Erschließung und Auswertung, 120, 2003, S. 575-585.
  • Von Ritterturnieren, Zirkeln und Kohlköpfen – Simmern als Stadt der Bücher, 121, 2003, S. 22-28.

Werner Schönhofen

  • Ein alter Zunftbrief- ein Vorfahre des Dichters Jakob Kneip erhielt ihn, 102, 1997, S. 70-72.

Peter Schößler

  • Die Vermarktung der Grenze zwischen Hirschfeld und Wahlenau im Jahr 1751, 117, 2002, S. 420ff.

Diethelm Schrader

  • Amtliche Trauernachrichten und private Todesanzeigen während des Zweiten Weltkrieges – Spurensuche in Lieg (Hunsrück), 135, 2008, S. 186-198.
  • Votivtafeln in der Kirche im Kloster Engelport in Treis-Karden, 138, 2009, S. 366-374.
  • KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter in Treis (Mosel) in den Jahren 1939-1945, 142, 2010, S. 123-147.
  • NS-Gauleiter Josef Grohé gegen Oberbürgermeister Konrad Adenauer, 149, 2012, S. 511-515.

Josef Schrader

  • Soldat in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges (Februar bis Juni 1945), 133, 2007, S. 88-102.

Wolfgang Seibrich

  • Ein barockes Fest in Kirchberg, 101, 1997, S. 12-15.
  • Kleine Beiträge zur Orgelgeschichte und zum Kirchengesang katholischer Hunsrücker Kirchen bis zum Jahre 1800, 113, 2000, S. 163-167.

Ernst Siegel

  • Rottmann-Anekdoten, 107, 1999, S. 385.

Karl Egon Siepmann

  • Lorenz Goetz (1810-1894), Theologe, Pädagoge, Politiker in Simmern, Ohlweiler, Neuwied, Frankfurt, Berlin, 113, 2000, S.167-178.

Paul B. Steffen

  • Pater Alois Hesser (1881-1960) – der zweite Chinamissionar aus Lahr, 145, 2011, S. 275-279.
  • Von einer Hunsrücker Dienstmagd zu einer Missionsschwester in Brasilien. Der Werdegang der Anna Steffen, Schwester Zachäa (1882-1914) aus Beltheim, 148, 2012, S. 469-479.

Rudolf Steffens

  • Die Hunsrücker Dialektlandschaft. Ein Überblick, 124, 2004, S.183-193.
  • Von der Weinlese an Rhein, Mosel und Nahe. Alte Gefäße geraten in Vergessenheit, 127, 2005, S. 336-348.
  • Weinbau in alter Zeit: Vom Pfroffen an der Mosel, 130, 2006,S. 471-482.
  • Vom Feuerwein in Bacherach, 134, 2007, S. 133-148.
  • Zur Verbreitung einiger rheinischer Familiennamen, 138, 2009, S. 350-365.
  • Der heilige Nikolaus und unsere Familiennamen, 141, 2009, S. 65-72.
  • Wie im Rheingau die Spätlese „erfunden“ wurde, 144, 2010, S. 224-232.
  • Der Flurname Wingert und der Simmerner Wingertsberg, 148, 2012, S. 439-453.

Werner Stoffel

  • Die Wallfahrtskirche zur Schwarzen Muttergottes in Windhausen, 108, 1999, S. 412-418.

Jochen Streiter

  • Johannes Rulitius – Ein Kirchberger Theologe in den Wirren des 17. Jahrhunderts (Teil I), 145, 2011, S. 265-275.
  • Johannes Rulitius – Ein Kirchberger Theologe in den Wirren des 17. Jahrhunderts (Teil II), 147, 2011, S. 396-412.
  • Johannes Rulitius – Ein Kirchberger Theologe in den Wirren des 17. Jahrhunderts (Teil III), 149, 2012, S. 516-532.

Wouter H. Südkamp

  • Fossilien im Hunsrückschiefer, 122, 2003, S. 57-60.
  • Bemerkenswerte Fossilienfunde aus dem Hunsrück klären den Bau eines Stachelhaies, 132, 2007, S. 13-19.
  • Ursaurier an der Nahe, 143, 2010, S. 180-191.

Wilfried Theis

  • Tierkörperbeseitigungsanstalt (TBA) Sohrschied, 115, 2001, S. 286-292.
  • Buchvorstellung der Lebenserinnerungen Friedrich Karl Ströhers, 126, 2005, S. 263.

Jürgen Thelen

  • 100 Jahre Pfadfinder auf dem Hunsrück, 146, 2011, S. 319-327.

August Trimpe

  • Peter Joseph Rottmann – Ein Beitrag zu seinem Lebenslauf und seiner hauptbe¬ruflichen Tätigkeit als Rechtsberater und Bürgermeister, 107, 1999, S. 300-327.

Kurt Uhlenbruck

  • Laubsägenmacher auf dem Hunsrück und am Rhein, 129, 2006, S. 446-453.

Werner Vogt

  • Abt Trithemius von Sponheim, Wissenschaftler oder Scharlatan?, 113, 2000, S. 178-185.

Hans-Joachim Wagner

  • Kurzgefasster Lebenslauf (seines Vaters Willi Wagner), 113, 2000, S. 107-108.
  • Willi Wagner: Schriftenverzeichnis 1953-2000, 113, 2000, S.185-191.

Willi Wagner

  • Das Rixnersche Turnierbuch von 1530 aus der Simmerner Hofdruckerei, 102, 1997, S. 60-64.
  • Ahnenprobe des Kurfürsten Friedrich III. von Pfalz-Simmern und seiner Ehefrau Maria von Brandenburg-Kulmbach (1. Teil), 103, 1997, S. 108-112.
  • Ahnenprobe der Maria von Brandenburg-Kulmbach, Gemahlin von Kurfürst Friedrich III. von Pfalz Simmern (2. Teil). 104, 1998, S. 147-151.
  • Die Illustrationen von Ludwig Richter zu W. O. von Horns Schriften, 105, 1998, S. 200-106.
  • Ahnen und Nachfahren des Hunsrückdichters Peter Joseph Rottmann, 107, 1999, S. 379-384.
  • Odysee eines Rottmann-Gemäldes (Titelbild), 107, 1999, S. 394-395.
  • Neu entdeckte Urkunde über Vallbrucken „domus Beguinarum“, 109, 1999, S. 455-457.
  • Die Versteigerung des Ravengiersburger Klostergutes 1803-1805. Der letzte Controlleur Brot, 111, 2000, S. 11-16.
  • Die Heimführung der Maria Jakobea von Öttingen durch Pfalzgraf Johann II. von Pfalz Simmern 1554, 122, 2003, S. 78-83.
  • Zwei Offiziere der ehemaligen französischen Militärregierung suchen ihre alte Wirkungsstätte Simmern auf – Capitaine Paul Thiethard und Capitaine André Neher, 126, 2005, S. 286-292.
  • Die Bayerischen Ausstellungen: „Von Kaisers Gnaden. 500 Jahre Pfalz-Neuburg“, 129, 2006, S. 442-446.
  • Inschriften zu den zerstörten Epitaphien der Simmerner Fürsten in der Heiliggeistkirche in Heidelberg, 133, 2007, S. 59-64.
  • Grabinschriften und Nachrufe auf den Kurfürsten Ludwig VI. und seine Gemahlinnen Elisabeth von Hessen und Anna von Ostfriesland, 135, 2008, S. 183-186.

Kai Weber

  • Die Entwicklung der Anredepronomen im Hunsrücker Dialekt der letzten 150 Jahre, 133, 2007, S. 59-84.

Adolf Weckmüller

  • Fragment eines gemalten Retabel-Flügels aus der Stephanskirche in Simmern?, 102, 1997 S. 65-67.
  • Das Gebetbuch der Herzogin Margarethe von Simmern, Kunstwerk einer mittelrheinischen Buchmalerwerkstatt, 103, 1997, S. 113-114.

Fritz Weikusat

  • Sport in der Nachkriegszeit – Tischtennis beim VFR Simmern, 137, 2008, S. 328-333.

Wolfgang Welker

  • Nussbaum – Ein Beschaffungslager der eiszeitlichen Wildbeuter im Hunsrück-Nahe-Raum, 122, 2003, S. 87-94.

Renate Wind

  • „Der Christen Grund ist bei allen Religionen derselbe“. Liselotte von der Pfalz und ihre „Privatreligion“, 125, 2004, S. 222-228.

Karl Windhäuser

  • Dichter wider Willen – Zum 100. Todestag des Hunsrückdichters Peter Joseph Rottmann, 107, 1999, S. 328-329.

Rudolf Zimmer

  • Konfessionelle Zwangsgemeinschaft. Der Kastellauner Vertrag (1595) und seine Folgen, 134, 2007, S. 156-168.
  • Vom Kirchhof zum Friedhof, zwei Grabkreuze in Mörz als Zeugnisse der Sprach- und Kulturgeschichte, 140, 2009, S. 481-489.

Erik Zimmermann

  • Der Lebensweg des Büchenbeurener Pfarrers Vitus Schott, 115, 2001, S. 297-302.
  • Aus dem Politiker schaut immerdar der Christ und Mensch heraus – der Landtagsabgeordnete D. Albert Hackenberg (1852- 1912), 119, 2002, S. 541-546.
  • Die Visitation des Pastoreibezirks Kirchberg von 1599, 131, 2006, S. 557-563.
  • Reformation und diakonisches Handeln auf dem Hunsrück, 134, 2007, S. 148-156.
  • Dill im Zeichen der Konfessionalisierung. Ein Beitrag zum Calvin-Jahr 2009, 140, 2009, S. 496-504.

Berichte

Alfred Bauer

  • Das römische Kirchberg, 108, 1999, S. 439.

Achim Baumgarten

  • Paul Schneider 100 Jahre, 102, 1997, S. 87-90.
  • Verzeichnis des Nachlasses von Reichskanzler Wilhelm Marx im Stadtarchiv Köln abgeschlossen, 104, 1998, S. 184.
  • Veranstaltungen: 200. Geburtstag des W. O. von Horn, 105, 1998, S. 241.
  • Aufbau der „Hunsrücker Biographie“ beginnt, 120, 2003, S. 610.
  • Ortschronik von Kisselbach vorgestellt, 122, 2003, S.101.
  • Biebern feiert das 1250jährige Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung, 123, 2003, S. 102.
  • Die Neugründung des Sportvereins Mutterschied nach dem Zweiten Weltkrieg, 126, 2005, S. 300-301.
  • Neues zur Hunsrücker Biographie: Anmerkungen zu Philipp Klein („Husarenphilipp“) und Maria Juliana Blasius („Julchen“), 143, 2010, S. 195-196.
  • Das Verzeichnis der in der Bürgermeisterei Argenthal zwischen 1754 und 1797 geborenen männlichen Personen (Teil I), 145, 2011, S. 306-314.
  • Das Verzeichnis der in der Bürgermeisterei Argenthal zwischen 1754 und 1797 geborenen männlichen Personen (Teil II), 146, 2011, S. 365-372.
  • Die amtlichen Fernsprechbücher als historische Quelle, 147, 2011, S. 419-420.
  • Neue Erkenntnisse zur Orgelbauerfamilie Stumm, 148, 2012, S. 488-489.
  • Darstellung zur Geschichte des „Räzebores“ vorgestellt, 149, S. 545-546.
  • Historischer Vortrag zum Kampf der Schenken von Schmidburg um die Reichsunmittelbarkeit der Herrschaft in Gemünden, 149, S. 546.

Harald Beuscher

  • Die Ulrich Fabry Stiftung, 134, 2007, S. 173.

Hermann Brucker

  • Das Revolutionsjahr 1848 auf dem Hunsrück, 104, 1998, S. 181.

Dieter Diether

  • Vorstellung der Nr. 100 der Hunsrücker Heimatblätter, 101, 1997, S. 45.
  • Bericht über die Jahreshauptversammlung am 28.08.2010 in Neuerkirch, 144, 2010, S. 238-240.

Hans Dunger

  • Hans Dunger legt über seine 10jährige Amtszeit als Kirchberger Bürgermeister Rechenschaft ab, 131, 2006, S. 589.
  • Die Querung des Kauerbachtales im Zuge der B 50, Teil 1, 148, 2012, S. 490-491.

Werner Dupuis

  • Peter Casper – Ehrenbürger der Stadt Kirchberg, 145, 2011, S. 314-315.

Johannes Flöck

  • Was ein neugieriger Pfarrer entdeckt: Unter dem Hochaltar von St. Michael in Kirchberg eine gotische Grabplatte von 1439, 104, 1998, S. 178.

Walter Glöckner

  • „Stein des Anstoßes“ gewährt Einblicke in die geologische Entstehungsgeschichte des Hunsrücks, 128, 2005, S. 412-413.

Walter Göhl

  • Schulkind in Kirchberg – 1932-1936, 133, 2007, S. 102-109.

Wolfgang Heinemann

  • Rede aus Anlass der Feier zum zehnjährigen Bestehen der „Günter-Felke-Stiftung“ am Herzog-Johann-Gymnasium in Simmern, 111, 2000, S. 47-48.
  • Karmeliter-Chronik, Liber Computum Ecclesia Parochialis Simmerensis, Hermes-Chronik und Bartz-Chronik – vier wertvolle Quellen zur Hunsrücker Geschichte des 17., 18. und 19. Jahrhunderts, die es zu pflegen und für die Nachwelt zu erhalten gilt, 117, 2002, S. 449-451.
  • Bericht über die Jahreshauptversammlung 2002, 119, 2002, S. 561-562.
  • Die „Geschichte der Stadt Simmern 1948 bis 1966″ von Wolfgang Heinemann wurde präsentiert, 131, 2006, S. 589-590.
  • Dank des Hunsrücker Geschichtsvereins an Frau Waltraud Schellack, 144, 2010, S. 250.

Josef Heinzelmann

  • Woher kam Landegerus de Tila?, 128, 2005, S. 414-415.

Armin Henn

  • Das geologische Schaufenster am Wiebelsheimer Nack, 104, 1998, S. 189.
  • Wiebelsheim, den 1. Januar 1930. Gedenkniederschrift des Erlebnisses aus dem Jahr 1929, 105, 1998, S. 241.
  • Schwere Strafen für Holzfrevel, 112, 2000, S. 100-101.
  • Möglichkeiten zum Recherchieren in hessischen Archiven, 134, 2007, S. 174-176.

Horst Kirchmayer

  • 75 Jahre Hindenburgbad in Simmern, 121, 2003, S. 47-50.

Karl-Richard Mades / Werner Hickmann

  • Ergänzende Nachrichten über Erdbeben im Hunsrück, 115, 2001, S. 312-313.

Friederike Mauerhof

  • Die Erfolgsgeschichte geht weiter…, 146, 2011, S. 372-373.

Hermann Mosel

  • Projekt Nahecaris, 102, 1997 S. 91.

Andreas Nikolay

  • Wirtschaftlicher Aufschwung durch Innovation. Zum 70. Todestag des Visionärs Richard Oertel am 14. Februar 1932, 119, 2002, S. 559-560.

Christof Pies

  • Das Haus Maull. Castellauner Spielzeug- und Stadtmuseum, 109, 1999, S. 487.

Eike Pies

  • Dommershausen – ein Eldorado für Familiengeschichts- und Heimatforscher, 132, 2007, S. 50-54.

Jürgen Real

  • Historische Texte aus der NS-Zeit – wie geht man mit ihnen um?, 147, 2011, S. 420-422.

Hans Reichert

  • Eine frühe Beobachtung im Hunsrück zur Keimruhe beim Reh, 126, 2005, S. 305-307.

Fritz Schellack

  • Neue römische Funde auf der Gemarkung Uhler, 112, 2000, S. 99-101.
  • Bericht über die Jahreshauptversammlung 2000, 113, 2000, S. 192-194.
  • Exkursion des Geschichtsvereins nach Oberwesel, 127, 2005, S. 369-370.
  • Unterburg Kastellaun – Haus der regionalen Geschichte, 134, 2007, S. 176-178.
  • Neuer Aussichtsturm in Bell, 136, 2008, S. 281.
  • In Memoriam Willi Wagner, 141, 2009, S. 72-74.
  • Zur Schinderhannesfigur, 143, 2010, S. 197.
  • 900 Jahre Schönenberg 1110-2010, 144, 2010, S. 240- 245.
  • Ortsjubiläen 2010, 144, 2010, S. 246-248.
  • 600 Jahre Herzogtum Pfalz-Simmern-Zweibrücken, 144, 2010, S. 248-250.
  • Demographischer Wandel – Fotodokumentation und Film, 146, 2011, S. 373-375.
  • 90 Jahre Hunsrück-Museum Simmern, 147, 2011, S. 422-434.

Gustav Schellack

  • 40 Jahre Botanischer Arbeitskreis Schloß Dhaun und seine Beziehung zu den Hunsrücker Heimatblättern, 108, 1999, S.442.
  • Chroniken – Ortsgeschichten, 109, 1999, S. 497-500.
  • Erdbeben auf dem Hunsrück, 114, 2001, S. 250-254.
  • Leben und Alltag auf mittelalterlichen Burgen, 117, 2002, S. 452-454.
  • Laubach feiert 900jähriges Jubiläum, 122, 2003, S. 95-100.
  • 40 Jahre Schriftenreihe Hunsrücker Geschichtsverein, 123, 2004, S. 139-143.

Erich Schmidt

  • Erzförderung und Verhüttung vor 1700 bei Stromberg im Hunsrück, 108, 1999, S.441ff.

Dieter Schuster-Wald

  • Die kleine Historische Bibliothek in Kastellaun, 126, 2005, S. 308-309.

Wilfried Theiß

  • Wilfried Theiß mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet, 131, 2006, S. 588.

Gisela Wagner

  • Rolf Mayer – Spurensuche in Laufersweiler, 106, 1998, S. 290.

Willi Wagner

  • Kurze Geschichte des Rhein-Hunsrück-Archivs, 138, 2009, S. 399-402.

Eric Zimmermann

  • Hackenberg-Biographie wurde vorgestellt, 131, 2006, S. 588.

Redaktion

  • 1100 Jahre Gondershausen, 102, 1997, S. 93.
  • Förderverein Kulturdenkmal Reitzenborn, 102, 1997 S. 93.
  • Ausstellungen, 103, 1997, S. 140.
  • Familienforschung, 103, 1997, S. 141.
  • Pleizenhausen 900 Jahre, 104, 1998, S. 237.
  • 400 Jahre Rheinböllerhütte, 104, 1998, S. 237.
  • Pfingstkronen im Kleinicher Land, 104, 1998, S. 238.
  • Standesamt Simmern 200 Jahre, 104, 1998, S. 186.
  • W. O. von Horn – Wilhelm Oertel, 105, 1998, S. 195.
  • Hunsrücker Dorfleben vor 100 Jahren, 105, 1998, S. 198.
  • Verleihung der Ehrenbürgerrechte der Stadt Simmern an Herrn Günter Felke, 111, 2000, S. 46.
  • Ströher-Ausstellung in der Mainzer Staatskanzlei am 17.12.1999, 111, 2000, S. 49.
  • Eröffnung des Hunsrückarchivs und der Hunsrücker Geschichtsbücherei, 111, 2000, S. 50-51.
  • Symposion: Der Hunsrück in Geschichte und Kultur. 100 Jahre Hunsrücker Geschichtsverein e.V. 1901-2001. Feierstunde am 4. November 2001 im Neuen Schloss zu Simmern, 116, 2001, S. 398-402.
  • Berichtigung zu Nr. 118, S. 489, 120, 2003, S. 611.
  • Mitgliedsbeitrag, 120, 2003, S. 611.
  • Auszeichnung mit dem renommierten Pfalzpreis für Heimatforschung für Fritz Schellack, 123, 2004, S. 139.
  • Berichtigung zu 121, S. 32: Gustav Schellack: „Topographische Tabelle über Ortschaften der Bürgermeisterei Kastellaun im Jahre 1825 und Klassifikation der Einwohner, 123, 2004, S. 144.
  • Nachruf auf die Bundestagsabgeordnete Marita Sehn aus Kirchberg, 123, 2004, S. 138-139.
  • Nachruf auf den verdienten Numismatiker und Ehrenbürger der Stadt Simmern Günter Felke, 126, 2005, S. 310.
  • Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für Michael Frauenberger, 126, 2005, S. 310.
  • Berichtigung zu Franz Josef Heyen, 126, S. 268: statt verständlich muss es heißen: unverständlich, 127, 2005, S. 372.
  • Willi Wagner – Glückwünsche zum 80. Geburtstag, 128, 2005, S. 416.
  • In Memoriam Hajo Knebel, 129, 2006, S. 466.
  • Wolfgang Heinemann – 70. Geburtstag, 129, 2006, S. 466.
  • Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 26.08.2006 im Gemeindehaus in Buch, 131, S. 586f.
  • Totengedenken, 131, 2006, S. 590.
  • Weihnachtsgrüße, 131, 2006, S. 591.
  • In Memoriam Dr. Werner Vogt (1924-2006), 132, 2007, S. 54.
  • Zum Tode von Peter Ströher (27. Juni 1923 – 24. Mai 2007), 133, 2007, S. 109.
  • Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für Peter Casper, 133, 2007, S. 110.
  • Totengedenken, 134, 2007, S. 178.
  • Weihnachtsgrüße, 134, 2007, S. 179.
  • Museum gedachte des Holocausts, 135, 2008, S. 230-231.
  • Vorankündigung der Jahreshauptversammlung am 30.8.2008 und der Exkursion am 27.9.2008, 135, 2008, S. 251.
  • Der Sammelordner für die „Hunsrücker Biographie“ ist verfügbar, 135, 2008, S. 231.
  • Einladung zur Jahreshauptversammlung 2008, 136, 2008, S. 282.
  • Regionalgeschichte.net – Hunsrück-History, 136, 2008, S. 283.
  • Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 30. August 2008 in Gräfenbacher Hütte, 137, 2008, S. 333-335.
  • Jahresausflug nach Alzey am 27.9.2008, 137, 2008, S. 336.
  • „Dill: 1000 Jahre im Schatten der Burg“, ein Autorenteam stellte die Chronik des Dorfes vor, 137, 2008, S. 337.
  • In memoriam Dr. Alfred Bauer (1949-2008), 137, 2008, S. 338.
  • Totengedenken, 137, 2008, S. 338.
  • Weihnachtsgrüße, 137, 2008, S. 340.
  • Dank an Willi Wagner, 138, 2009, S. 402.
  • Eine wissenschaftliche Exkursion auf den Spuren von Erzbischof Balduin, 138, 2009, S. 402-493.
  • Friedhofsregister von Walter Emmel, 139, 2009, S. 467.
  • Zum geplanten Symposion am 29.08.2009, 139, 2009, S.467.
  • Veranstaltungshinweis auf das Symposium „450 Jahre Herzöge von Pfalz-Simmern als Kurfürsten von der Pfalz“, 139, 2009, S. 467.
  • Weihnachtsgrüße, 141, 2009, S. 75.
  • Die evangelische Kirchengemeinde Simmern ist nun auch Eigentümerin des Turmes der Stephanskirche geworden, 142, 2010, S. 143.
  • Ehrennadel des Landes für Dieter Diether, 143, 2010 S. 196.
  • Weihnachtsgrüße, 144, 2010, S. 251.
  • Weihnachtsgrüße, 147, 2011, S. 436.
  • Totengedenken, 147, 2011, S. 436.

Mitteilungen

  • 101, S. 44.
  • 102, S. 93.
  • 103, S. 141.
  • 104, S. 191.
  • 105, S. 242.
  • 106, S. 295.
  • 108, S. 446.
  • 109, S. 495.
  • 110, S. 598-599.
  • 111, S. 51.
  • 112. S. 102.
  • 113, S. 195.
  • 114, S. 255.
  • 115, S. 314-315.
  • 116, S. 401-403.
  • 117, S. 454-455.
  • 118, S. 507.
  • 119, S. 563.
  • 121, S. 51.
  • 122, S. 104.
  • 124, S. 202.
  • 125, S. 260.
  • 126, S. 310.
  • 128, S. 416.
  • 129, S. 466.
  • 130, S. 516-517. Feierlichkeiten zum 1000jährigen Jubiläum der Ortsgemeinden Altweidelbach, Liebshausen und Mörschbach. Altweidelbacher Chronik erschienen. Hunsrücker Biographie – eine erste Bilanz. Einladung zur Jahreshauptversammlung am 26.08.2006 in Buch.
  • In Memoriam Dr. Werner Vogt (1924-2006), 132, 2007, S. 54.
  • Zum Tode von Peter Ströher (27 Juni 1923-24. Mai 2007), 133, 2007, S. 109.
  • Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz für Peter Casper, 133, 2007, S.110.
  • Totengedenken, 134, 2007, S. 178.
  • Museum gedachte des Holocausts, 135, 2008, S. 230-231.
  • Vorankündigung der Jahreshauptversammlung am 30.8.2008 und der Exkursion am 27.9.2008, 135, 2008, S. 251.
  • Der Sammelordner für die „Hunsrücker Biographie“ ist verfügbar, 135, 2008, S. 231.
  • Einladung zur Jahreshauptversammlung 2008, 136, 2008, S. 282.
  • Regionalgeschichte.net – Hunsrück-History, 136, 2008, S. 283.
  • In memoriam Dr. Alfred Bauer (1949-2008), 137, 2008, S. 338.
  • Jahresausflug nach Alzey am 27.9.2008, 137, 2008, S. 336.
  • „Dill: 1000 Jahre im Schatten der Burg“, ein Autorenteam stellte die Chronik des Dorfes vor, 137, 2008, S. 337.
  • Dank an Willi Wagner, 138, 2009, S. 402.
  • Eine wissenschaftliche Exkursion auf den Spuren von Erzbischof Balduin, 138, 2009, S. 402-493.
  • Friedhofsregister von Walter Emmel, 139, 2009, S. 467.
  • Zum geplanten Symposion am 29.08.2009, 139, 2009, S. 467.
  • Veranstaltungshinweis auf das Symposium „450 Jahre Herzöge von Pfalz-Simmern als Kurfürsten von der Pfalz“, 139, 2009, S. 467.
  • Einladung zur Tagung am 10.10.2009, 140, S. 519.
  • Totengedenken, 141, 2009, S. 74.
  • Vorankündigung Mitgliederversammlung 2010, 142, 2010, S. 150.
  • Wilfried Theiß zum 70. Geburtstag, 142, 2010, S. 150.
  • Dorfjubiläen – 700 Jahrfeiern, 142, 2010, S. 150.
  • Kreisgeschichtsbücherei / Rhein-Hunsrück-Archiv, 142, 2010, S. 151.
  • Einladung zur Jahreshauptversammlung 2010, 143, 2010, S. 198.
  • Totengedenken 2010, 144, 2010, S. 200.
  • Dr. Wolfgang Heinemann 75 Jahre, 145, 2011, S. 316.
  • Einladung zur Jahreshauptversammlung am 25. August 2012 in Dill, 149, 2012, S. 547.

Kleine Hunsrücker Bibliografie

Hinweise auf neue Heimatliteratur und Publikationen, zusammengestellt von Gustav Schellack, Willi Wagner und Wolfgang Heinemann, jeweils am Ende der einzelnen Hefte:

  • 101-110, S. 600.
  • 111, S. 52.
  • 112, S. 104.
  • 113, S. 196.
  • 114, S. 256.
  • 116, S. 404.
  • 117, S. 456.
  • 118, S. 508.
  • 119, S. 564.
  • 120, S. 612.
  • 121, S. 52.
  • 122, S. 103.
  • 123, S. 145-147.
  • 124, S. 203.
  • 125, S. 259.
  • 126, S. 311.
  • 127, S. 371-372.
  • 128, S. 417-418.
  • 129, S. 467.
  • 130, S. 518-519.
  • 131, S. 591.
  • 132, S. 55.
  • 133, S. 110-111.
  • 134, S. 179.
  • 136, S. 283.
  • 137, S. 339.
  • 138, S. 403.
  • 139, S. 468.
  • 140, S. 519.
  • 141, S. 75.
  • 142, S. 151.
  • 143, S. 199.
  • 144, S. 251.
  • 145, S. 315-316.
  • 146, S. 376.
  • 147, S. 435.
  • 148, S. 492.

Titelbilder

  • 101: Frauentracht in der Späthallstattzeit. Zeichnung: Friederike Hilscher-Ehlert.
  • 102: Die aus Stroh nachgebaute Nunkirche bei Sargenroth. Sie war 1995 zu Werbezwecken für den 550. Nunkircher Markt auf einem Feld bei Riesweiler an der B 50 aufgestellt, wurde aber nach zwei Tagen von Unbekannten abgebrannt. Foto: Fritz Schellack.
  • 103: Stromburg. Zeitweise Wohnsitz des Hans Michael von Obentraut während der Amtmannszeit seines Vaters Johann Barthel von Obentraut (1582-1610): Innenhof mit Torturm (li) und Bergfried (re). Foto: Werner Dupuis.
  • 104: Wappen aus der Ahnentafel der Maria von Brandenburg-Kulmbach. Rhein-Hunsrück-Archiv.
  • 105: Pfarrer und Superintendent W.O. von Horn (Wilhelm Oertel von Horn). Unterschrift. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen. PS. 37,5.
  • 106: Überschall-Passagierflugzeug „Concorde“ auf dem Flugplatz Hahn am 24. Aug. 1996. Foto: Gisela Wagner.
  • 107: Peter Joseph Rottmann, Ölgemälde von Libgens 1852 (Großer Saal des Simmerner Schlosses). Repro: Willi Wagner.
  • 108: Altes Bauernhaus mit Wetterdächelchen in Alterkülz, Foto: Kreisbildstelle.
  • 109: Die vier Töchter des Prinzen Friedrich Heinrich von Oranien. Gemälde von Jan Mijtens 1666. Anhaltische Gemäldegalerie Dessau, Leihgabe von Schloss Mosigkau, Dessau.
  • 110: Sonnenuntergang im Hunsrück: Ein Jahrhundert geht zu Ende. Foto: Gustav Schellack.
  • 111: Der Orkanstein, Foto: Gustav Schellack.
  • 112: Matador-Monument in Wüschheim Air Station. Einweihungszeremonie. Foto: Klemens Hauröder.
  • 113: Willi Wagner, Ohlweiler, 75 Jahre. Foto: Privat.
  • 114: Peter Ströher im Hunsrück-Museum in Simmern mit der Bronzebüste und Bildern seines Vaters. Foto: Jaqueline Felix / Werner Dupuis, 2000.
  • 115: Graf von Sponheim-Kreuznach. Fragment eines Glasbildes in der evangelischen Kirche zu Kastellaun. Foto Felix und Dupuis, Gammelshausen.
  • 116: Mitte: Lehensbrief mit Siegelfragment des Erzbischofs Balduin von Trier 1324. Oben links: von Wildburg. Oben rechts: Pfarrei Bundenbach. Unten links: von Schmidtburg. Unten rechts: Herzog Johann II. von Simmern 1545 (Siegel aus dem Urkunden- und Aktenbestand des Archivs Schmidtburg/Schloss Gemünden-Hunsrück, z.Zt. im Landeshauptarchiv Koblenz) Fotos: Gustav Schellack.
  • 117: Bismarckturm bei Sargenroth. Erbaut 1901/1902. Foto: Werner Dupuis.
  • 118: Bauernhaus in Dill. Foto Werner Dupuis.
  • 119: Soonwaldimpressionen. Foto: Werner Dupuis.
  • 120: Deckblatt einer Bibel, die in Frankfurt 1665 gedruckt wurde (Im Archiv der Kirchengemeinde Dill), Foto: G. Schellack.
  • 121: Rückseite der Fahne des Turngaus Hunsrück, die Ernst Siegel im Jahre 1921 anfertigen ließ und die Friedrich Karl Ströher ausgemalt hat mit Städteansichten von Kastellaun, Kirchberg und Simmern, sowie mit Hunsrücker Burgruinen. Der Weihespruch stammt von Albert Bauer. Die Felder zeigen die Jahressieger von 1921 bis 1960. Foto: W. Dupuis.
  • 122: „Plackensteiner Kuh“, Gesteinsformation im Lametbachtal bei Mengerschied. Foto: W. Dupuis.
  • 123: Luftbildaufnahme der Hunsrückkaserne Kastellaun. Foto: Cl. Hauröder.
  • 124: Constantin (Caesar) Lyon, Nr. 16 des Uhler Münzfundes. Foto: J. Felix – W. Dupuis.
  • 125: Liselotte von der Pfalz, gemalt von Nicolas de Largillière (1656-1746), Musée des Beaux Arts in Nancy. Foto: Nancy, Musée des Beaux-Arts.
  • 126: Vater mit Schwester, Aquarell von Friedrich Karl Ströher im Hunsrück-Museum (um 1920). Foto: Hunsrück-Museum.
  • 127: Nikolaus Schenk zu Schmidtburg (1500-1575). Grabmal in der ev. Kirche Gemünden. Foto: W. Dupuis.
  • 128: Blick auf Mannebach. Foto: W. Dupuis.
  • 129: Mannschaft des SV Tiefenbach 1931 im Spieljahr 1952/1953. Foto: Archiv Horst Krämer.
  • 130: Evangelische Kirche von Kellenbach.
  • 131: Gustav Schellack im Archiv, Foto: W. Dupuis.
  • 132: Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz, Öl auf Kupfer, Enkenberg-Museum Frankenthal.
  • 133: Ruine Balduinseck. Foto: W. Dupuis.
  • 134: Otto Schuch aus Tiefenbach fertigt seine Seile. Foto: Fr Schellack.
  • 135: Blick auf Lieg. Foto: W Dupuis.
  • 136: Kapelle von Mutterschied. Foto: V. Berg.
  • 137: Ehemaliger Hochofen der Gräfenbacher Hütte. Foto: Fr Schellack.
  • 138: Schiefertafeln an Hauseingängen in Dill. Foto: Fr Schellack.
  • 139: Neues Schloss in Simmern mit Kunstsammlung F.K. Ströher. Foto: Fritz Schellack.
  • 140: Ausstellung im Hunsrück-Museum der Abt. Vor- und Frühgeschichte. Foto: Christel Schumacher.
  • 141: Halbbatzen 1570, Kurpfalz, Friedrich III. (1559-1576), Heidelberg. Foto: K. Schneider.
  • 142: Gemälde von Pfalzgraf Ludwig Philipp von 1653. Foto: Hunsrück-Museum Simmern.
  • 143: Ursaurier an der Nahe. Foto und Inszenierung: Christel Schumacher, Hunsrück- Museum Simmern.
  • 144:Titelbilder der Hunsrücker Heimatblätter.
  • 145: Argenthaler Rathaus heute. Foto: V. Berg.
  • 146: Pfadfinderbundeslager 1958 an der Schidtburg. Foto: Pfadfinderarchiv.
  • 147: Simmern, Ölbild von Jupp Hosp (Ausschnitt), Original im Hunsrück-Museum.
  • 148: Hofjunker oder Edelknabe am kurfürstlichen Hof in Heidelberg in seiner Tracht. Er trägt die Farben seines Dienstherren (Thesaurus Picturarum Bd. V, fol. 136r.).
  • 149: Die neue Kauerbachtalbrücke am 21. Juli 2011.